Aktuelle Projekte

BONDA Balkone | Wachstedt
BONDA Balkone | Wachstedt

Temple of Motion | Leinefelde
Temple of Motion | Leinefelde

Ferienwohnungen Sylt | Westerland
Ferienwohnung Westerland Sylt

Original Ritteressen | Klausenhof
Ritteressen Thüringen Hessen

Aquarium Dreiländereck | Hohengandern
Aquarium Zierfische Garnelen Shop

Winterdienstfahrzeuge | Teistungen
Winterdienstfahrzeuge Hesse Teistungen

Coffeebean Journal

 

MacBook Triple Boot mit Vista und SuSe 11

Der Nils hat heute zu meinem Artikel „MacBook Triple Boot“ eine Anleitung als Kommentar hinterlassen, wie man ein Triple-Boot-System mit OS X, Vista und SuSe 11 auf dem MacBook zustande bringt (vielen Dank dafür). Die ist so ausführlich und gut, dass ich mich entschieden habe, einen eigenen Post dafür zu verfassen.

Nils hat Elemente meiner Anleitung mit den SuSe-typischen Unterschieden im Vergleich zu meiner Ubuntu-Installation kombiniert und damit ein lauffähiges Triple-Boot-System aufgesetzt:

Triple Boot mit MAC OS X, Vista and SuSe 11.0

Voraussetzungen:

* MacOS X Installations-DVD
* SuSe 11 Installations-CD
* Windows XP SP2 oder Vista Installations-CD
* Bootcamp-Treiber für Windows (Bootcamp Installation nicht nötig!)
* rEFIT Bootmanager

1. MacOS X installieren:

1.1. MacOS X von CD starten und mit dem Festplatten-Tool alle Partitionen löschen

a) Neue Mac Partition (mit Journaling) anlegen.

b) Neue Partion für Linux (so benennen) hinzufügen. (FAT32)

c) Neue Partition für WIN (so benennen) hinzufügen. (Fat32)

Ist das erledigt, kann ganz normal MacOS X installiert werden (auf der MacOS-Partition logischerweise).

d) Mac OS X Updates installieren

1.2. rEFIt herunterladen und installieren:

a) rEFIt herunterladen: http://refit.sourceforge.net/
b) Wichtig: Bei der Installation auf Anpassen klicken und die Linux-Treiber mit installieren

2. Windows XP oder Vista installieren:

a) Inatallations-CD einlegen und beim Booten mit rEFIt auswählen
b) Bei der Installation die letzte Partition (Windows) formatieren und auswählen
c) Beim ersten Neustart die Windows-CD auswerfen und die SuSe CD einlegen

3. SuSe 11.0 installieren:

Hinweis vor der Suse-Installation: das Touchpad wird nicht im Installationsmenü (während der Installation) erkannt, kann also zur Installation nicht genutzt werden. Eine beliebige USB-Maus nehmen oder die Migty Mouse Wireless (die werden erkannt).

a) Als Installationsparameter foldende Werte benutzen: „hwprobe=-parallel,-misc.par“ (ohne „“)

b) Partition selbst anlegen mit dem Partitionstool
[Achtung! Nicht die Vorschläge von SuSe übernehmen, das würde die rEFIt Partition u.a. löschen.]

So gehts: in der Partitionsübersicht auf vorangelegte Partition Linux (/dev/sda3) gehen und dann auf „Bearbeiten“. Als Filesystem „Ext3“ wählen und Einhängepunkt auf „/“

Jetzt haben wir folgende Partitionen:

dev/sda1 – refit
dev/sda2 – macos
dev/sda3 – linux ext3
dev/sda4 – win ntfs

vor c) unbedint das Softwarepaket „laptop“ installieren..dann werden die Migty Mouse Wireless (mit Wheelfunktion) und das Touchpad mit 2 Finger-Tab etc. wird sofort mit allen Funktionen installiert

c) Installation SuSe durchführen (Es kommen 3 Warnungen alle mit ‘nein’ beenden.)

Nach der Installation kommt die Meldung, das der Bootmanager GRUB nicht richtig installiert wurde. Diese Meldung auch überspringen.

d) Neustarten

e) Nach dem Neustart in Refit unbedingt MBR und EFI synchronisieren, sonst kommt es im Folgenden unter „grub –batch < /etc/grub.conf“ in der OpenSuse-Anleitung zu einem Fehler

4. SuSe Boot einrichten:

a) Wieder von SuSe CD starten und ‘Rescue System’ auswählen.

Dann Alle Schritte unterhalb des Kapitels „Installation“ ausführen.

[Achtung! Wir haben im bei unserem System eine andere Partitionsreihenfolge!!]

Daher: ‘mount /dev/sda4 /mnt’ durch ‘mount /dev/sda3 /mnt’ ersetzen.

5. Windows fertig installieren:

Vista bietet eine Reparaturfuktion gleich zu Anfang an. Dort wird das Startproblem behoben..das wars mit Vista.

Das Triple-Boot-System sollte nun laufen.

Edit: Heute am 22.11.2008 habe ich die Anleitung nach ein paar Tipps von Nils, die er mir kürzlich per Email geschickt hat, nochmals überarbeitet. Punkt 6 der alten Anleitung war nicht mehr nötig und für die Suse-spezifischen Angaben gibt es einige wichtige Korrekturen. Nochmals vielen Dank an Nils für seine hilfreiche Anleitung. Eine totale Garantie kann ich immer noch nicht geben, da ich es zeitlich selbst noch nicht durchspielen konnte und die Anleitung aus meiner Erfahrung mit Ubuntu, MacOS X und XP mit der Anleitung von Nils gemischt habe.

 


4 Reaktionen zu “MacBook Triple Boot mit Vista und SuSe 11”

Markus schrieb am 18. Dezember 2008 um 13:29 Uhr:

Hi Marco..der Link ist gefixt..nach dem Erscheinen der neuen Alu-MacBooks hat sich wohl der Thread im OpenSuse-Forum geändert..sollte jetzt wieder auf die korrekte Anleitung verlinken..ich kann leider die Anleitung von dort lizenzrechtlich hier nicht eins zu eins übernehmen, daher muss ich mit dem Link arbeiten.

Marco schrieb am 18. Dezember 2008 um 09:02 Uhr:

Hiho, hab zu karpitel 4 eine Kleine frage!?

wenn ich den link klicke, Finde ich den kapitel „Installation“ nicht, komme somit auch nicht weiter!

Könntest du einen aktuellen link einstellen?

Grüße Marco

Markus schrieb am 14. September 2008 um 21:09 Uhr:

Da hast Du recht Phil..ich denk grad nach über eine kleine Strukturänderung mit featured Articles und sowas..nicht gleich als Magazin-Style, aber ein wenig übersichtlicher..für Tipps bin ich dankbar, da kennst Du Dich besser aus..langsam wird es unübersichtlich bei mir

Philipp schrieb am 14. September 2008 um 20:04 Uhr:

WOW noch ein ausführliches Tutorial! Solltest das wohl mal zentral verlinken auf deiner Seite!



Einen Kommentar schreiben